Am Hallo (TZAH): 0201-999 999 99 | Am Markt (GZAM): 0201-478 66 74
08.04.2021

Korrekte Dehnung der Halswirbelsäule

Korrekte Dehnung der Halswirbelsäule

Wichtige Hinweise zum richtigen Umgang mit der Halswirbelsäule

Nach bestimmten Verletzungen, wie beispielsweise einem Bandscheibenvorfall, ist es wichtig, in Bewegung zu bleiben. Ist eine weitgehende Schmerzfreiheit wieder hergestellt und die Ruhephase vorüber (ca. nach 6 Wochen) kann mit der Stärkung der Muskulatur der Halswirbelsäule begonnen werden. Dabei gibt es eine Reihe von Übungen, die wir Ihnen als Patient erläutern können, damit Sie diese auch selbst zuhause durchführen können, um der Halswirbelsäule neue Kraft und Beweglichkeit zu verleihen.

Grundsätzlich gilt, dass jeder Patient in sich hineinhören sollte und für sich selbst im schmerzfreien Bereich austesten muss, welche Übung oder Sportart sich für ihn gut anfühlt. Die Intensität des Trainings sollte an das persönliche Fitnesslevel angepasst werden. Sportarten wie Schwimmen (nur Kraul und Rücken), Nordic Walking, Skilanglauf, Pilates oder Yoga können unterstützend betrieben werden, um auch langfristig vor weiteren Bandscheibenvorfällen zu schützen.

Der Patient sollte vor allem aber auch auf eine korrekte Haltung achten, damit die Halswirbelsäule nicht unnötig oder falsch belastet wird. Bei all diesen Fragestellungen sind wir gerne Ihr beratender Partner und entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein Bewegungsprogramm.

Wir nehmen uns gern Zeit für Sie. Rufen Sie uns an unter Telefon 0201 /99 99 99 99 und vereinbaren Sie einen Termin.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Team vom TZAH

2021-04-16T23:02:02+02:00

Teilen Sie diesen Beitrag

Nach oben