Am Hallo (TZAH): 0201-999 999 99 | Am Markt (GZAM): 0201-478 66 74
08.04.2021

Ergonomische Arbeitsplatzberatung

Ergonomische Arbeitsplatzberatung

Richtig Sitzen – Gesünder Arbeiten

Arbeiten am PC ist keine körperliche Schwerstarbeit, belastet aber trotzdem. Gleich mehrere Krankheitsbilder drohen. Oft lässt sich schon mit geringem Aufwand große Wirkung und Verbesserung er-zielen. Neben der richtigen Einstellung des Stuhls zählen dazu die korrekte Einstellung der Arbeitshöhe und des Monitors, die Aus-richtung der Hilfsmittel am Arbeitsplatz sowie die richtige Haltung. Empfehlungen des Ergonomie-Experten und Präventologen Markus Kamps:

Wer sein Arbeitsleben im Büro absolviert, verbringt statistisch gesehen zehn Jahre im Sitzen. Wer falsch sitzt, riskiert Haltungs-schäden. Stellen Sie deshalb Ihren Bürostuhl immer genau auf die Verhältnisse Ihres Körpers ein und beachten Sie dabei die richtige Reihenfolge: immer von unten nach oben, also von der Sohle zum Scheitel.

Wichtige Hinweise:

Anpassung der Arbeitshöhe
In den meisten Büros gibt es eine Einheitstischhöhe: 72 cm. Ein großer Mensch braucht jedoch eine andere Arbeitshöhe als ein kleiner, um rückenfreundlich arbeiten zu können. Schließlich kaufen Sie ja auch passende Kleidung und stellen beim Autofahren den Sitz auch auf Ihre Größe ein.

• Wichtig ist, dass Sie zunächst Ihren Bürostuhl auf die richtige Höhe eingestellt haben. Wählen Sie nun die Tischhöhe so, dass Ihr Unterarm im rechten oder etwas größeren Winkel zum Oberarm auf dem Tisch ruht. Prüfen Sie dies in mittlerer, aufrechter Sitzposition.
• Die ergonomisch beste Lösung ist ein Sitz-Steh-Tisch, bei dem Sie je nach Einstellung zwischen Sitzen und Stehen wechseln können.

Die kritischen Punkte am Arbeitsplatz
1.000-fach wiederholte kleine Fingerbewegungen sind eine harte Belastung für Hände, Arme, Schultern und Nacken. Beschwerden entstehen schleichend. Typische Erscheinungsbilder sind: Carpaltunnelsyndrom, Sehnenscheidenent-zündung, Tennis- / Golfarm, Schulterprobleme, lmpingementsyndrom, Nacken- und Kopfschmerzen, trockene Augen.

Die richtige Anordnung des Monitors und der Arbeitsmittel
• Monitore stehen meist zu hoch. Optimalerweise liegt die erste Fließtextzeile ca. 30° unter der Augenhorizontalen. Das harmonisiert Ihre Nacken-Augen- muskel-Koordination. Probieren Sie es doch einfach einmal aus.
• Eine symmetrische Anordnung verhindert einseitige Haltungen, spart Kraft und entlastet Ihre Gelenke. Die Maus sollte nahe an der Tastatur liegen, das reduziert belastende Stützeffekte im Arm.
• Mit der richtigen Einstellung am Arbeitsplatz können Sie Rückenschmerzen und anderen Beschwerden wirkungsvoll vorbeugen.

Unternehmen erkennen zunehmend den Wert ergonomischer Maßnahmen für die Gesundheit und Leistungskraft ihrer Mitarbeiter. Die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung im Unternehmen und in den Homeoffice-Lösungen ihrer Mitarbeiter ist heute eine notwendige Voraussetzung für modernes und gesundheitsbewusstes Arbeiten.

Arbeitsplatzberatung und Arbeitsplatzanalyse, aktive Bewegungspausen, arbeitsplatzbezogene Rückenschulen – bei allen Fragen rund um die betriebliche Gesundheitsförderung unterstützen wir Sie von der Bedarfserhebung über die Durchführung gezielter Maßnahmen bis zur Erfolgskontrolle. Selbstverständlich stellen wir für Ihr Unternehmen firmenspezifische Individuallösungen zusammen.

Wir nehmen uns gern Zeit für Sie. Rufen Sie uns an unter Telefon 0201 /99 99 99 99 und vereinbaren Sie einen Termin.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Team vom TZAH

2021-04-16T23:02:33+02:00

Teilen Sie diesen Beitrag

Nach oben